Anerkennung von Veröffentlichungen als Abschlussarbeiten

Im Bachelor- und Masterbereich kann eine Veröffentlichung als Abschlussarbeit anerkannt werden. Hierbei ist zu beachten:

  • Der angenommene Beitrag muss als Bachelorarbeit oder Masterarbeit deklariert werden und die üblichen formalen Kriterien erfüllen (gebunden, Pflichtexemplare, Erst- und Zweitgutachter, ...)
  • In einem Vorwort zur Arbeit soll die genaue Form der Veröffentlichung so detailliert wie möglich angegeben werden. Hierzu gehören auch Angaben wie regulärer Artikel / kurze Korrespondenz bei Zeitschriften sowie Vortrag / Poster bei Tagungen.
  • Zu jedem Pflichtexemplar sind beizufügen:
    - die entsprechenden Gutachten der Zeitschrift oder Tagung
    - falls es sich um eine Revision handelt, eine Beschreibung der Veränderungen gegenüber der Erstversion
    - Im Falle mehrerer Autoren wird ein von allen Autoren unterzeichnetes Schreiben beigefügt, aus dem die individuellen Beiträge der Beteiligten deutlich werden.
    - zusätzliche Informationen, wie z.B. Akzeptanzrate im Falle einer Tagung, falls bekannt.


Auf der Basis dieser Information und dem Inhalt des Artikels entscheiden die beiden Gutachter/innen, ob der Eigenbeitrag des Kandidaten / der Kandidatin den Anforderungen einer Bachelor- bzw. Masterarbeit entspricht. Gegebenenfalls ist es sinnvoll, die Gutachter/innen im Vorfeld zu kontaktieren